Samstag, 17. September 2011

Ich packe in meinen Koffer...

 ... Stricknadeln, Sockenwolle, mein UFO-Kissen und Häkelnadel, zwei Käul sehr interessante und schicke Wolle für zwei Schals. Ja, am Montag ist es nun so weit, ich werde ins Krankenhaus nach Sahlenburg ziehen,
in der Hoffnung auf dauerhafte Schmerzlinderung und wirklich umsetzbarer Ratschläge für meinen Alltag.
Die zwar gut gemeinten Sprüche der Ärzte hängen mir wirklich zum Hals raus. 

*lassen Sie es langsam angehen*
*machen Sie Mittagsruhe* 
*lassen Sie doch was liegen *
*machen Sie Ausdauersport*


Ja, hallo ihr lieben Doktoren, manchmal redet Ihr ohne nachzudenken. Das macht mich sauer.*grrrr* 
Selbstverständlich lasse ich alles langsam angehen, da freut sich mein Chef.

Mittagsruhe, was ist das bitte - ich habe Kinder- oder wollen sie die in Zukunft bekochen?

ja, ich lass was liegen, ischa Null Problemo - kann ich ja machen wenn ich wieder fit bin.

Ausdauersport, aber klar doch Herr Doktor. Da ich mich schon auf der Arbeit ausgeruht und erholt habe und sie meine Familie bekochen und den Haushalt nebst sonstiger Verpflichtungen erledigen, werde ich wie von Ihnen gewünscht jeden Tag eine Stunde Nordicwalking absolvieren.   

Bitte entschuldigt meinen etwas rüden Ton, aber von den Ärzten fühle ich mich als Schmerzpatientin nicht ernstgenommen. Die schlauen Ratschläge nerven mich nur noch.
Nun werde ich voller Erwartung in die Klinik fahren, die mir verspricht:
*Hier werden Sie geholfen*

 Herzliche Grüße

Uschi

Kommentare:

  1. Hallöchen,
    oh ja, Schmerzpatienten haben es oft sehr schwer,ich wünsche dir nur das Beste
    lG Crissi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Uschi, ich wünsche Dir alles Gute bei Deinem Klinikbesuch. Und Du hast Recht! Manche Ärzte denken nicht nach was sie sagen.

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir, dass du dort die Linderung findest, die du suchst.

    Gute Besserung
    SelMama

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche Dir jedenfalls, daß Du Linderung für Deine Schmerzen findest. Uuund vielleicht einen Arzt der Deine Arbeit macht? *grins* Tolle Vorstellung jedenfalls.

    Drück die Daumen.

    LG
    Linda

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Uschi,
    ich wünsche dir erst einmal alles erdenklich gute und hoffe das dir geholfen werden kann.
    Ich muß leider schon seit 18 Jahren mit meinen schmerzen leben weil mir nicht mehr geholfen werden kann. Aber was soll man machen wenn man auch nichs an Medis und dergleichen verträgt, dann erträgt man halt seine schmerzen.
    LG bea

    AntwortenLöschen

Lieben Dank sagt Uschi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...